Wolfgang Schopf 0

Romantikmuseum in Frankfurt

1611 people have signed this petition. Add your name now!
Wolfgang Schopf 0 Comments
1611 people have signed. Add your voice!
2%
Maxine K. signed just now
Adam B. signed just now

Für dasRomantikmuseum in Frankfurt am Main!

Appell an die Stadt Frankfurt am Main, das Land Hessen und die Bundesregierung

Das Frankfurter Goethe-Haus/Freie Deutsche Hochstift sammelt seit mehr als 100 Jahren Zeugnisse aus der Zeit der deutschen Romantik. Es bewahrt eine der weltweit wichtigsten Sammlungen an Dichterhandschriften und Nachlässen aus dieser Epoche. Der Bestand an Manuskripten, Büchern, Briefen, Gemälden und graphischen Werken zur Romantik ist vergleichbar mit dem aus der Zeit des Barock und der Aufklärung in Wolfenbüttel, aus der Klassik in Weimar und der Moderne in Marbach.

Durch den Abriss des dem Goethe-Haus benachbarten Gebäudes ergibt sich die historische Chance, mit einem Museum der Romantik das Ensemble am Großen Hirschgraben zu erweitern und die Archivbestände einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Unterzeichner sind der Überzeugung, dass eine solche Aufgabe im genuinen Interesse der Stadt Frankfurt am Main, des Landes Hessen und, angesichts der nationalen Bedeutung des Projektes, auch des Bundes liegt. Wir appellieren daher mit Nachdruck an die Stadt Frankfurt am Main, die Streichung ihrer Mittel für den Bau eines Romantikmuseums zurückzunehmen, und an das Land Hessen sowie den Bund, ihre Förderzusagen beizubehalten.

Prof. Dr. Werner Busch, Freie Universität Berlin; Eva Demski, Schriftstellerin, Prof. Dr. Heinrich Detering, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung; Wilhelm Genazino, Schriftsteller; Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts, Prof. Dr. Werner Müller-Esterl, Präsident der Goethe-Universität; Dr. Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek, Prof. Dr. Ernst Osterkamp, Humboldt-Universität zu Berlin, Rüdiger Safranski, Schriftsteller; Klaus Schöffling, Verleger; Monika Schoeller, Verlegerin, Hellmut Th. Seemann, Präsident der Stiftung Weimarer Klassik; Gustav Seibt, Kritiker, Alexander Skipis, Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Redaktion: Wolfgang Schopf, Neuere Philologien / Universitätsarchiv Frankfurt

Links


Share for Success

Comment

1611

Signatures