Keine Unfallbilder mehr auf Südkurier online!

113 Signatures Goal: 1,000

In den letzten Monaten hat der Südkurier immer wieder detaillierte Bilder von Unfällen ins Netzt gestellt. Neben einem Unfallbild wurden teilweise mehrere Bilder online gestellt, welche den Tod von Menschen aus mehrere Blickwinkeln dokumentierten. Nicht zuletzt auch mit Blutspuren auf den Bildern.


Diese Petition ist gegen die Gaffer- und Sensationskultur und fordert den Südkurier auf, bei Bildern von Unfällen auf Galerien zu verzichten und maximal ein Bild online zu stellen.

Diese Petition ist zum Schutz der Angehörigen und gegen die Sensationsgeilheit mancher.

Link zum Leitartikel:http://blog.hwws.de/blog/2014/05/offener-brief-an-den-suedkurier-ueber-die-veroeffentlichung-von-unfallbildern/

1

Highlight

May 26
We are now live!
  • Daniela Tschentscher
    Daniela Tschentscher Germany, Dornstetten
    Jun 20, 2014
    Jun 20, 2014
    Diese Praxis dieser sensationslüsternen Dramengeilheit widert mich schon bei der "B*LD" dermaßen an, dass ich nicht einmal die kostenlosen Exemplare, die einem in letzter Zeit des öfteren unerwünscht offeriert werden, ansehen möchte.
    Ich möchte informiert werden. Ja. Aber ich wünsche keine betroffenheitsheischende, Stimmungs- und Meinungsmache.
    Eine Zeitung, die sich in der heutigen Zeit noch den Respekt, vor den Menschen, über die sie schreibt, wie auch den Respekt vor den Menschen, die sie lesen soll wahren kann, hat in meinen Augen gewonnen.
    Mag sein, dass die "B*LD" eine Auflage hat, wie sie viele Zeitungssverlage nur erträumen können. Aber wissen Sie wirklich, wieviel davon mit einem Funken Verstand gelesen wird und wieviel des bedruckten Papiers lediglich dazu genutzt wird, ein Paket auszupolstern?

    Wenn Sie wirklich etwas ganz besonders drucken wollen, schreiben Sie Dinge, die positiv sind. Dinge die gelungen sind. Tolle Zusammenarbeit, ein rechtzeitig vollendeter Bau, ein eingehaltener Finanzplan. Das wär doch mal was ganz Neues.
  • Sabine Kuner
    Sabine Kuner Germany, Meersburg
    May 27, 2014
    May 27, 2014
    Auch wir mussten eine "Bildergalerie" zum tödlichen Unfall meines Bruders im Internet ertrragen und in der Printausgabe unnötige Details über den Zustand seines Leichnams lesen.
    Nicht nur für uns als Angehörige war das unerträglich, auch als unbeteiligter Leser sind das nicht die Informationen, die ich mir von der Tageszeitung wünsche.
    Wir haben damals unsere Eindrücke an den hiesigen Lokalredakteur geleitet, der dies zunächst einmal ignoriert hat. Nachdem wir uns an die Chefredakteure in Konstanz gewandt hatten (Brief und Telefon), ließ sich der Verfasser des Berichts zu einer "Entschuldigung" herab. Wir haben den Südkurier mit einer entsprechenden Begründung gekündigt. Geändert hat sich seither scheinbar nichts.

  • Christian Seiffert
    May 26, 2014
    May 26, 2014
    Danke, ich hoffe das sich viele hier anschließen um die Berichterstattung wieder auf das wesentliche zu lenken. Als Betroffener im letzten Jahr muss ich sagen, das es schrecklich ist wenn Bilder eine große menschliche Katastrophe noch dadurch schlimmer machen, das man von allen Seiten darauf angesprochen und damit konfrontiert wird.
113

Signatures

  • 2 years ago
    Peter Stegmann Italy
    2 years ago
  • 3 years ago
    Spinazze Loredana Germany
    3 years ago
  • 3 years ago
    Borger
    3 years ago
  • 3 years ago
    Armin
    3 years ago
  • 3 years ago
    Horst Belz
    3 years ago
  • 3 years ago
    Stökle Björn
    3 years ago
  • 3 years ago
    Christof Peter
    3 years ago
  • 3 years ago
    Markus Kuttruff Germany
    3 years ago
  • 3 years ago
    Nanette Rösler
    3 years ago
  • 3 years ago
    Ines
    3 years ago
  • 3 years ago
    Claudia Kuttruff
    3 years ago
  • 3 years ago
    Fabien Ehlert
    3 years ago
  • 3 years ago
    florian wehrle
    3 years ago
  • 3 years ago
    Alexander Much
    3 years ago
  • 3 years ago
    Stefan Ehrich
    3 years ago
See More