Keine Jagd im Nationalpark

Ich setze mich mit meiner Unterschrift dafür ein, dass in deutschen Nationalparken, besonders im Nationalpark Harz, nicht mehr gejagt wird und die Natur ohne weitere Verzögerung ihrer eigenen Dynamik überlassen bleibt. Das entspricht dem Bundesnaturschutzgesetz § 24 (2) und international üblichen Gepflogenheiten (z.B. IUCN). Es sichert jeder Nationalpark-Region durch vermehrten Naturtourismus Arbeitsplätze und kostet den Bürger nichts. Hunderte Millionen Steuergeld (Verwaltungskosten) könnten durch Verzicht auf Jagd (z.T. mit Ausrottungscharakter) und Holzausräuberei gespart werden. S.a. www.buergerinitiative-harz.de. Bürgerinitiative Nationalpark Harz und Pro Rotwild V.i.S.d.P. Hoffer u. Wege, 38118 Braunschweig, Ferdinandstr. 9, T. 0049531-44895

Discussion

No comments yet.

join the discussion

Recent signatures

  • username

    Patricia Strauß, Germany

    5 years ago
  • username

    Dennis Egbers, Germany

    5 years ago
  • username

    Ralf Beyer, Germany

    5 years ago Comments: Permanenter Verstoß gegen Bundesrecht durch Jagd- und Bewirtschaftungsverbot nur in den Kernzonen des Nationalparks Harz Wenn selbst von den Bürgerinnen und Bürgern getragene, seriöse Bürgerinitiativen nur wenig gegen das feudal anmutende Raubrittergebaren der herrschenden Klasse erreichen können, schafft es möglicherweise eine Revolution des um ihren Nationalpark betrogenen Volkes.
See more

Petition highlights

There are no highlights yet.