Forschungsschwerpunkt Nachhaltigkeit

Liebe Unterstützende,

wir führten am 14. März ein Gespräch mit Frau Al-Shamery (Vizepräsidentin für Forschung), Herrn Siebenhüner (Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs und Qualitätsmanagement) und Herrn Bremer (Stabstelle Forschung im Präsidium). Thema war die Petition, zu deren Unterstützung wir an dieser Stelle aufriefen. 255  Mitunterzeichner forderten mit uns das Präsidium der Universität Oldenburg auf, der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsens Nachhaltigkeit als Forschungsschwerpunkt zu kommunizieren.

Wie wir im Gespräch erfuhren, ging es allerdings nicht wie gedacht, um die hochschulfinanziell wichtigen Zielvereinbarungen mit dem Land Niedersachen, sondern um die Anmeldung zukunftsträchtiger Forschungsschwerpunkte mit bundesweiter Strahlkraft für das Bundesland.

Darauf aufbauend führt Niedersachsen Evaluationen durch, deren Folgen allerdings weniger direkt die Universität Oldenburg betreffen, als wir zunächst annahmen. Das Präsidium hatte zu diesem Zeitpunkt bereits als einen der Schwerpunkte “Integrative Nachhaltigkeitsforschung” angemeldet. Dies begrüßen und unterstützen wir sehr. Die entstandenen Missverständnisse konnten in einem sehr konstruktiven Gespräch ausgeräumt werden.

Dennoch ist es uns wichtig, dass der Forschungsschwerpunkt Nachhaltigkeit in Verbindung mit unserer Universität öffentlich stärker in den Fokus gerückt wird. Das Präsidium sicherte unserer Gruppe und damit allen an der Nachhaltigkeitsforschung Interessierten der Universität Unterstützung zu, das Thema mit Leben zu füllen und öffentlich Präsenz zu zeigen. Dieses Angebot möchten wir als Gruppe sehr gerne in Anspruch nehmen und haben auch schon mit ersten Planungen begonnen. Ihr seid herzlich eingeladen, uns in diesem Prozess mit euren Ideen und eurer Tatkraft zu unterstützen. Eine Vernetzungsgruppe findet ihr hier.

Einen Petition für eine Hochschullandschaft in nachhaltiger Entwicklung findet ihr hier

Mit großem Dank für euren Einsatz und besten Grüßen

Eure Gruppe Nachhaltigkeitsforschung,

bestehend aus SEM-, WiWi- und vielen anderen Studierenden

Links


Discussion

No comments yet.

join the discussion

Recent signatures

  • username

    Daniel, United States

    2 years ago Comments: My polrbem was a wall until I read this, then I smashed it.
  • username

    Jacalyn, United States

    2 years ago Comments: That takes us up to the next level. Great psotnig.
  • username

    Ahmet, Russian Federation

    2 years ago Comments: Liebe Frau Reinert,den Test als aufmerksame Leserin haben Sie batdensen das 思 am Ende des Beitrags ist leider hereingerutscht der Fehler ist korrigiert. Ganz herzlichen Dank und wir wfcnschen viel Spadf bei Teil 2 morgen ab 12 Uhr.
See more

Petition highlights

There are no highlights yet.