Gegen die Ausschaffung von Amine!

Amine ist auf Grund seiner sexuellen Orientierung in die Schweiz geflüchtet. Das Bundesamt für Migration hat sein Asylgesuch skrupellos abgelehnt, im besten Wissen, dass er in Algerien (seinem Heimatland) verfolgt wird. Er muss die Schweiz nächste Woche wieder verlassen.

Seit zwei Wochen ist er in Ausschaffungshaft in Aarau. Es bestehe die "Gefahr des Untertauchens". Sein einziges Delikt besteht jedoch darin, vor einem repressiven Regime geflüchtet zu sein. Seine Beschwerde am Entscheid wurde nicht einmal beachtet, da die schnellen Asylverfahren jede rechtliche Tür verschliessen.

Was bürgerliche Parteien mit der neuen Asylgesetzrevision erst vor dem Volk durchbringen müssen, wird in unseren Gefängnissen bereits umgesetzt. Die Verschärfungen lassen überhaupt keine juristischen Möglichkeiten mehr zu! Die Menschenrechte werden durch eine fremdenfeindliche Politik mit Füssen getreten.

Amine hat sich an jede Vorladung des BFM gehalten und wurde dafür mit der schlimmsten Sanktion bestraft.

Wir zeigen Solidarität mit Amine und kämpfen für gerechtere Asylverfahren!

Links


Discussion

No comments yet.

join the discussion

Recent signatures

  • username

    Samuel TrafeletSwitzerland

    8 months ago
  • username

    Fabienne SennSwitzerland

    8 months ago
  • username

    romina strubSwitzerland

    12 months ago
See more

Petition highlights

There are no highlights yet.